Collection Hutter

Die exklusive Möbel-Line Collection Hutter bietet Ihnen zeitloses Design gepaart mit Funktionalität. Tische, Stühle, Clubtische, Liegen und mehr finden Sie neu in der ausgesuchten Classic-Line der Collection Hutter, welche seit 1993 im Schweizer Fachhandel vertreten ist. In 13 Möbelfachgeschäften erhalten Sie in allen Bereichen eine kompetente Beratung. Die Standorte der Fachgeschäfte finden Sie auf einer Karte im Bereich Fachhändler.

Die Möbel werden in der Schweizer Manufaktur seit 1986 von Hand gefertigt. Dadurch ist es möglich Tische und Salontische auf Mass nach Ihren Wünschen zu fertigen. Die vielfältige Materialauswahl bietet von Keramik, Granit, Glas, Holz bis zum Schiefer für jede Wohnsituation eine passende Lösung.

Im Bereich der Gartenmöbel bietet die Classic-Line vier Tischmodelle sowie zwei Stühle an. Die Tische bieten unterschiedliche Formsprachen, welche sich durch ihre leichte und klare Form bestens in Ihre Gestaltung einfügen. Die Stühle mit Gewebe sind stapelbar und mit oder ohne Armlehnen erhältlich. Das Design des Stuhls EROS wurde darüber hinaus mit dem Red Dot Design Award 2007 gekürt.

Für den Innenbereich sind ebenfalls die gleichen vier Tischmodelle verfügbar, welche aber zusätzlich noch mit massiven Holzplatten angeboten werden können. Bei den Stühlen stehen drei Modelle zur Auswahl. Der Stuhl EROS kann für die Verwendung im Innenbereich nicht stapelbar und mit Leder Sitzflächen gefertigt werden. Des Weiteren stehen noch ein weiterer vier Bein Stuhl sowie ein Freischwinger zur Auswahl. Die Relax-Liege, kurz RL.X, wurde für unterschiedliche Körpergrössen gefertigt und bietet für jeden einen überaus angenehmen Liegekomfort.

Der Servierwagen bietet im Innen- und Aussenbereich eine optisch ansprechende Arbeitsfläche, welche durch die bremsbaren Rollen praktisch überall zum Einsatz kommen kann. Das Schneidbrett aus Eiche und der Flaschenhalter aus Edelstahl ergänzen dieses Produkt perfekt.

Bei der Manufaktur stehen aber nicht nur Design und Komfort im Vordergrund, sondern auch die Nachhaltigkeit der Rohstoffe und der Produktionsstandort Schweiz. Dafür werden wo immer möglich regionale Lösungen verwendet, um lange Transportwege zu vermeiden. Bei den wenigen Ausnahmen wird auf ökologische, ökonomische und sozialgerechte Lösungen geachtet.